Es ist zum Laubabwerfen!

August, zweite Woche


Ganze 3 Tage hat man mich auf meiner ruhigen, sonnigen Homebase stehen und erholen lassen...ganze DREI Tage!

Dann wurde ich direkt schon wieder geschnappt, ins Auto verfrachtet und durch die Gegend gefahren.

Ich bin doch kein Hund, den man überall mit hinnehmen kann!

Was soll die Kacke?!


Aber was reg ich mich auf!


Also...irgendwann waren wir dann irgendwo, aber immerhin gab's wieder eine nette Fensterbank für mich mit schicker Aussicht ins Grüne und Sonne...da will ich mal nicht so kleinlich sein.


ABER...und jetzt kommt's...direkt nach dunkler Nacht, die Sonne war kaum zu sehen, da wurde ich schon wieder brutalst von meiner Fensterbankidylle weggerissen...wieder ins Auto und dann...Leute! Ich werdet's mir eh nicht glauben wohin ich von diesen Blattnagern dann verschleppt wurde!!!

Auf so ein veganes Festival, Straßenfest oder wie sich das nennt!


Ey...überall, wirklich Ü B E R A L L liefen solche Spinner rum!

Und wie die angezogen waren und aussahen...boah nee!



Den ganze Tag wurde ich da rumgeschleift und musste mir ansehen, wie die Horden meine Brüder und Schwestern in allen Formen auffutterterten.

Also Ihr könnt mir glauben...schön is was anderes!

Zwischendurch wurde ich dann bei einem an so einem Stand geparkt, wo man mir immer wieder an die Fangblätter wollte.

Was glauben die eigentlich wer ich bin, das mich immer alle ungefragt anfassen wollen und dann auch noch DA!!!


Anscheinend war es dann aber sogar meinen Blattnagern da zu viel und sie schleppten mich dann quer durch die Stadt...und es kommt, wie es kommen muss...die schleppten mich zu einem veganen Café, ich musste vor einem veganen Laden posieren und dann ging es in ein normales Café, wo die zwei Blattnager den Servicemenschen das Leben schwer machten, weil sie unbedingt alles mit ohne haben wollten *Augenroll*

Was glauben die eigentlich, wer sie sind!



Was soll ich Euch noch groß erzählen...das wirklich Gute an dem Tag war die ununterbrochene Sonnenbestrahlung...Photosynthese bis zum Umfallen.
Perfekt, wenn man mal den ganzen anderen Mist vergisst.


Immerhin durfte ich dann abends noch für eine halbe Stunde in einen Park, Ruhe, Sonne, Gras und ich!

So lieb ich es.



Nachdem der Tag überstanden war, hatte ich dann tatsächlich noch 2 1/2 Tage meine Fensterbankidylle mit Blick ins Grüne, dann wieder: ab ins Auto.
Wenn das so weitergeht, bestehe ich auf einen Wohnwagen mit Fensterbank!


Und ist ja nicht so, dass die zwei Blattnager einfach von A nach B fahren können...NEIN! Natürlich nicht!

Die mussten dann auch noch irgendwo anhalten und mal wieder was essen...das könnten sie sich komplett sparen, wenn sie mal was Anständiges futtern würden!
Puh...also wurde ich wieder mit in so einen Schuppen geschleppt, wo die sich den Magen mit unschuldigen Pflanzen vollgestopft haben...und ich musste zusehen dabei!




Der Restaugust folgt...versprochen.

Und vergesst nicht: immer voll auf Photosynthese!!!