Frischkäse II


  • ein Becher/400g Sojade Naturjoghurt
  • 250ml Cuisine
  • eine Tüte Agartine von RUF
  • eine Paprikaschote
  • das Grün von 3 Frühlingszwiebeln oder ein Bund Schnittlauch
  • eine Salatgurke
  • ca. 2-3 EL Zitronensaft
  • Pfeffer
  • (Knoblauch)Salz
  • eine Salatgurke (um den Frischkäse so anzurichten wie auf dem Foto)

Den  Joghurt einige Stunden abtropfen lassen, z.B. in einem Kaffeefilter.

Das Gewicht des Joghurts hatte sich hier dabei auf 200g halbiert, aber genau diese feste Konsistenz wird benötigt.

 

Die Paprika waschen, entkernen und in ganz feine Würfel schneiden; die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und in feine Ringe schneiden, in eine Schüssel geben und salzen.

 

Den Joghurt in eine Schüssel geben.

Die Cuisine in einen Topf geben und mit der Agartine aufkochen, dann zum Joghurt geben und gut mit einem Schneebesen verrühren.

Den Zitronensaft hinzufügen und gut unterrühren.

Dann die Paprikawürfel und Frühlingszwiebelringe hinzugeben und unterheben, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

U.U. schmeckt so im warmen Zustand die Agartine etwas durch, nicht davon irritieren lassen, wenn die Masse abgekühlt ist verschwindet dieser Geschmack. 

 

Die Masse dann in eine Schüssel geben und abkühlen und durchziehen lassen, am Besten über Nacht im Kühlschrank.

 

Wenn man den Frischkäse so anrichten möchte wie auf dem Foto, einfach eine Salatgurke mit einem Hobel oder Sparschäler in lange Streifen schneiden.
Die Streifen aber nur bis zum Kerninneren schneiden, da die Kerne zu viel Flüssigkeit enthalten.

Die Gurkenstreifen in eine Schüssel geben und gut salzen, min. eine Stunde stehen lassen und dann durch ein Sieb abschütten.
So ist ein ganzer Teil des Gurkenwassers entfernt (suppt später nicht in/um den Frischkäse) und zudem bringen sich die Gurkenstreifen in gesalzener Form besser zum Geschmack des Frischkäses ein.

 

Für den Frischkäse auf dem Foto wurde eine Minikaiserkuchenform gewählt, es geht aber auch jede andere beliebige Form.

Die Form mit Frischhaltefolie auslegen, die Gurkenstreifen überlappend auslegen und darauf die Frischkäsemasse geben.

Und dann -wie oben beschrieben- mehrere Stunden kühlen.

 

Sollten die Gurken nochmals Wasser abgeben, kann man dieses vorsichtig abschütten.