Hasenpups' pikante Wurst im Pfeffermantel


Für 2 Würste mit ca. 6-7cm Durchmesser und einem Gewicht von je ca. 170g

  • 150g Wasser
  • 150g SeitanFix oder Glutenpulver
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 TL Knoblauchgranulat o. eine Knoblauchzehe
  • 2 EL Liquid Smoke
  • 1-2 TL Rauchsalz (wenn Ihr keins habt, einfach normales nehmen und etwa einen halben TL Liquid Smoke mehr nehmen)
  • Pfeffer
  • 3 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Paprika, rosenscharf
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Öl (am besten Rapsöl, da geschmacksneutral)
  • 1-1/2 TL Senfkörner
  • 4 EL Reis, am besten Milchreis
  • eine handvoll Pfefferkörner

außerdem

  • Frischhaltefolie oder Backpapier
  • Alufolie
  • einen Topf mit Dämpfeinsatz 

Das SeitanFix/Gluten in eine Schüssel geben, Paprikapulver, Senfkörner, Pfeffer, Salz hinzufügen.

 

Das Wasser in eine hohes Gefäß geben, Zwiebel schälen und grob würfeln, ins Wasser geben, ebenso das Knoblauchgranulat oder die frische Knoblauchzehe; Öl, Tomatenmark, Liquid Smoke hinzufügen und alles mit einem Pürierstab gut durchmischen.

 

Diese Masse dann zum SeitanFix/Glutenpulver in die andere Schüssel geben und den Reis (ungekocht) dazugeben. Alles mit einem Handmixer gut verrühren.

 

Die Pfefferkörner auf ein Stück Küchenkrepp geben und zudecken, mit einem Nudelholz mehrfach darüber rollen, bis die Körner aufgebrochen sind.

 

Die Masse in zwei Teile teilen und zu Würsten formen.

Diese sollten von der Länge her in den bereit gestellten Topf passen!

Ein Stück Backpapier oder Frischhaltefolie nehmen und die gebrochenen Pfefferkörner darauf geben, eine der Würste nehmen und in den Pfefferkörnern wälzen, bis sie komplett damit ummantelt ist.

 

Dann die Wurst in das Backpapier/die Frischhaltefolie einwickeln und die Enden fest zusammendrehen (wie bei einem Bonbonpapier).

Die eingepackte Wurst dann nochmals in Alufolie wickeln und die Enden erneut fest zusammendrehen.

Mit der zweiten Wurst ebenso verfahren.

 

Den Topf auf den Herd stellen und den Dämpfeinsatz hineingeben.

Wenn Ihr keinen Dämpfeinsatz habt, tut es auch ein umgedrehter Teller, eine Schüssel o.ä., auf den/die Ihr die eingepackten Würste zum Dämpfen legen könnt.

Die Würste in den Dämpfeinsatz oder Teller legen und Wasser in den Topf geben; jedoch nur so viel Wasser, dass dies nicht (!) die Würste berührt.

Wasser aufkochen lassen und dann auf kleinster Stufe mit geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden köcheln lassen.

Würste aus dem Topf nehmen und am besten über Nacht abkühlen lassen, dann sind sie wunderbar schnittfest.