Pizzateig/Pizzabrötchen


Für ein Blech, 2 runde Pizzen oder etwa 15-20 Pizzabrötchen

  • 500g Weizenmehl
  • 250ml warmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 5 EL Öl (am besten Olivenöl)

 

Die Hefe in dem warmen Wasser auflösen und dann zusammen mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben.
Alles gut verkneten, erst in der Schüssel, dann auf der Arbeitsfläche richtig gut durchwalken.
Den fertigen Teig dann wieder in die Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Für die Blechpizza den Teig auf einem Backblech (mit Backpapier oder Mehl) ausrollen, für die runden Pizzen den Teig teilen und runs ausrollen, nach Wunsch belegen und bei 180° Umluft oder 200° Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen.

 

Für die Pizzabrötchen den Teig in 10 Teile á 75g teilten, zu Kugeln formen und einzeln oder als "Partysonne" zusammengefügt auf ein Blech (mit Backpapier oder Mehl) geben.

 

Wer mag kann die Pizzabrötchen mit Sesam oder Mohn verzieren.
Rohenteigling etwas anfeuchten und in Mohn oder Sesam drücken.

 

Die fertigen Teiglinge bei 180° Umluft oder 200° Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen.

Für Pizzaschnecken einfach den Teig ausrollen, ca. 1/2 cm dick, Tomatensauce, Käse und auf was man/frau noch so Lust und Laune hat (möglichst klein schneiden, damit man es optimal verteilen kann) auf dem Teig verteilen und zusammenrollen.
Dann in Scheiben, ca. 3-4 cm Dicke, schneiden und etwa 20 Minuten bei 180° backen.