Königsberger Klopse


Für 4 – 6 Portionen

 

  • 200g Sojagranulat
  • eine mittelgroße Zwiebel
  • ein wenig Öl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paniermehl
  • etwas Speisestärke, ca. 2-3 EL
  • 2 Gläser Kapern (am besten 1x große und 1x kleine Kapern
  • ca. 750 - 1000ml Wasser
  • Margarine
  • Mehl
  • Essig, ganz nach eigenem Geschmack, sollte es nicht sauer genug sein

 

Das Sojagranulat mit etwas Salz oder Brühe aufkochen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Wasser abgießen und das Granulat so gut wie möglich ausdrücken, in eine Schüssel geben.

 

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, mit etwas Öl farblos in einer Pfanne andünsten.

Die Zwiebelwürfel zu dem Sojagranulat geben.

 

Die Wasser der Kapern in ein ein Glas o.ä. abgießen und zur Seite stellen.

Ein Glas Kapern (die großen) in ein Gefäß geben und pürieren, dann zum Granulat geben.

Ca. 1/2 - 1 TL Salz mit in die Schüssel geben und etwas Pfeffer ebenfalls, 1-2 handvoll Paniermehl und die Speisestärke hinzufügen und dann mit den Händen verkneten.

Die Masse sollte gut formbar werden, ggf. noch mehr Paniermehl hinzufügen und am Ende nochmals abschmecken und nachwürzen.

 

Aus der Masse dann die Klopse formen, ich persönlich mag sie lieber etwas kleiner, etwas Tischtennisballgröße.

 

6-8 EL Margarine in einen Topf geben und schmelzen, wenn die Margarine anfängt Bläschen zu bilden, etwa 10 TL Mehl hinzufügen und mit einem Rührbesen in das Fett einrühren.

Dann das Wasser hinzufügen und dabei gut Rühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Die Sauce sollte schön sämig werden, ist sie zu dick, etwas Wasser hinzugeben, ist sie zu dünnflüssig, noch einen TL Mehl einrühren oder etwas einköcheln lassen.

 

Das Kapernwasser in die Sauce geben und mit Salz abschmecken.

Sollte die Sauce nicht sauer genug sein, etwas Essig dazugeben.

Die Klopse in die Sauce geben und ca. eine Viertelstunde ziehen lassen.