Frankfurter Kranz


Kuchenteig

  • 300g Mehl
  • 250ml Pflanzenmilch
  • 125ml Öl
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

Buttercreme

  • 500ml Sojamilch (zu empfehlen ist hier die Soja + Calcium von Alpro, da die Puddingmasse damit zu 100% gelingt)
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • etwas Zucker
  • 250g Margarine, ich empfehle Alsan für die Creme

 

außerdem

  • Haselnusskrokant
  • etwas Beerengelee

 

Die Zutaten für den Kuchenteig alle in eine Schüssel geben und gut verrühren, dann in eine gefettete Gugelhupfform füllen und bei etwa 180° Umluft oder Unter-/Oberhitze ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den Teig gut auskühlen lassen oder evtl. am Vortag backen.

 

Mit der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver nach Anweisung den Pudding zubereiten und danach auf Zimmertemperatur herunterkühlen (immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet).

Zeitgleich die Margarine aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese auch etwa Zimmertemperatur bekommt.

 

Die Margarine dann in kleinen Stücken in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig rühren.

Die Puddingmasse nun löffelweise unter ständigem Rühren zur Margarine geben.

Kurz in den Kühlschrank geben.

 

Den Kuchenteig in 3 waagerechte Stücke schneiden, jeweils zu unterst etwas vom Gelee geben und darauf die Buttercreme verteilen, nächsten Teigring darauf geben und ebenso verfahren.

Die restliche Buttercreme auf dem gesamten Kranz verteilen und abschließend mit dem Haselnusskrokant verziehen, evtl. Buttercremerosetten setzen.