Käse-Sahne-Torte


Für den Tortenboden

  • 225g Mehl
  • 175g Zucker
  • 250ml Wasser
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 EL Öl

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit dem Handmixer verrühren.
Dann in eine gefettete Springform geben und im vorgeheiztem Backofen bei 180°/Umluft ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den Teig gut auskühlen lassen, dann horizontal durchschneiden.

 

Für die Sahne-Käse-Schicht

  • 600g Naturjoghurt 
  • 400g aufschlagbare Sahne (ich nehme die Schlagcreme von Leha)
  • bei ungesüßter Schlagcreme zusätzlich 2-3 TL Zucker oder ein Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif

außerdem

  • Kirschen, Kiwis, Mandarinen, Pfirsiche oder was immer das Herz begehrt aus der Dose (oder auch frisch)
  • und ein wenig Puderzucker

Den Joghurt für die Käse-Sahne-Schicht min, 2-3 Stunden abtropfen lassen, damit er cremiger und fester wird.

Am besten geht das in einem Kaffeefilter.

 

Die Schlagsahne in ein hohes Gefäß geben und steif schlagen, dann erst das Sahnesteif dazugeben und unterrühren, ebenso den Zucker.

Zuletzt die Joghurtmasse hinzufügen und alles gut vermengen.

 

Das Obst (abtropfen lassen)) auf dem unteren Teil des Tortenbodens verteilen und darauf die Käse-Sahne-Masse geben.

Das funktioniert am besten, wenn man einen Tortenring benutzt oder die Springform, in der der Tortenboden gebacken wurde.

Die Masse glatt streichen und den oberen Boden auf die Torte legen, dann die Torte für mehrere Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.

 

Vor dem Servieren noch etwas Puderzucker auf die Torte stäuben.