Schwarzwälderkirschtorte


 Für den Tortenboden 

  • 450g Weizenmehl
  • 350g Zucker
  • 500 ml Wasser
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 12 EL Öl
  • 75g Backkakao
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, dann in eine Springform geben und bei 180°/Umluft ca. 30-40 Minuten backen; sehr gut auskühlen lassen.

Den Tortenboden dann horizontal in drei Teile schneiden.

 

Sonstige Zutaten

  • 2 Gläser Sauerkirschen
  • ca. 3-4 EL Speisestärke
  • 2 Päckchen Raspelschokolade, zartbitter (z.B von RUF)
  • 1l aufschlagbare Sahne (hier wurden 5 Päckchen Schlagfix verwendet)
  • 4 Päckchen Sahnesteif
  • wer mag und möchte Kirschwasser

Die Kirschen durch ein Sieb abgießen und den Saft auffangen; diesen in einen Topf geben und aufkochen.

Wenn der Saft kocht, die Speisestärke durch ein Sieb dazugeben und einrühren.

Lieber erst etwas weniger Stärke nehmen und ggf. noch nachgeben.

Die Konsistenz sollte in etwa wie bei roter Grütze sein.

Dann die Kirschen dazugeben - zuvor aber 12-16 Kirschen für die Deko zur Seite legen.

Alles gut verrühren und auskühlen lassen.

 

In der Zeit die Sahne in ein Gefäß geben und aufschlagen, dann das Sahnesteif dazugeben und nochmals gut verrühren und kalt stellen (für min. 20 Minuten).

 

Den untersten Tortenboden auf einen Kuchenteller geben, einen Tortenring oder die Springform herumlegen (etwas vom Kirschwasser auf den Boden geben) und etwa die Hälfte der Kirschen, samt eingedicktem Saft darauf verteilen.

Darauf dann etwas mehr als 1/3 der Sahne darauf verteilen und den mittleren Tortenboden auflegen (wieder etwas Kirschwasser auf den Boden geben) und die restlichen Kirschen darauf verteilen und wieder etwas mehr als 1/3 der Sahne.

Den obersten Boden aufsetzen und Sahne obenauf verstreichen, nicht die komplette Sahne dafür verwenden, es wird noch etwas davon zum Verstreichen des Randes benötigt (und ggf. für Dekotupfen oben drauf).

 

Die Torte am besten über Nacht in den Kühlschrank geben und durchkühlen lassen.

Dann den Tortenring lösen und die Seiten mit der restlichen Sahne verstreichen.

Die Raspelschokolade vorsichtig am Rand andrücken (mache ich immer ganz vorsichtig mit der Palette), 

 

Mit einem Spritzbeutel oder einer Garnierspritze Sahnetupfen oben aufspritzen und die zur Seite gestellten Kirschen darauf setzten.

Ggf. nochmals in den Kühlschrank geben.