Brathering


  • 1 große Aubergine
  • etwa zwei handvoll Wakamealgen 
  • 2 große Zwiebeln
  • Mehl
  • Salz
  • 100ml Essigessenz +
    700ml Wasser
  • 12 Körner Piment
  • 6 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Senfkörner
  • Öl zum Ausbacken
  • 6-8 TL Zucker

Das obere Teile/Blattgrün von der Aubergine abschneiden und mit einem Sparschäler schälen.

Dann längs in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und salzen; zwischen zwei Schneidebretter legen und etwa 30-40 Minuten so zum Entwässern liegen lassen.

 

Einen Topf mit etwa 2 Litern Wasser und 6 EL Salz, sowie etwa einer handvoll Wakamealgen aufkochen.
Wenn das Wasser aufgekocht ist, Platte abschalten, Topf darauf stehen lassen; nach ca. 5 Minuten die Auberginenscheiben in das Wasser geben und 20-30 Minuten so ziehen lassen.

Dann die Auberginenscheiben aus dem Wasser nehmen, abkühlen lassen.

Die Algen aufheben, kommen später mit in den Gewürzsud.

 

Die übrigen Algen mit einem Pürierstab oder in einem Blender fein mahlen.

Zusammen mit etwa 5 gehäuften EL Mehl vermischen.

 

Die Zwiebeln schälen und am besten mit einem Hobel in feine Ringe schneiden.

Essigessenz + Wasser zusammen mit den Lorbeerblättern, Pimentkörner, Pfefferkörnern, Senfkörnern, dem Zucker und 2 TL Salz aufkochen.

Wenn das Essiggemisch aufgekocht ist, auf niedrigste Stufe stellen und die Zwiebelringe hineingeben, ca. 6-8 Minuten so ziehen lassen, dann zusammen mit den Algen aus dem Topf, in dem die Auberginenscheiben lagen, in eine verschließbare Box oder in ein Glas geben.
(Hier bitte noch mal ganz individuell abschmecken, ggf. etwas mehr Wasser oder Essig hinzufügen.)

 

Die abgekühlten Auberginenscheiben in der Mehl-Algen-Mischung wälzen und von allen Seiten damit umhüllen.

 

Reichlich Öl in eine Pfanne geben und erhitzen, die umhüllten Auberginenscheiben in das heiße Fett geben und von beiden Seiten richtig anbräunen lassen.

Direkt aus der Pfanne in die Essigmischung geben, sodass die Auberginenscheiben ganz in dem Essigsud liegen.

Glas/Box verschließen und abkühlen lassen - über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.