Fish 'n' Chips


Für die Marinade

  • 1 große oder 2 kleine Auberginen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500ml Brühe
  • 2 Nori-Algenblätter
  • 2 EL Seegras
  • 1 TL Knoblauchgranulat

 

Die Auberginen mit dem Sparschäler schälen und dann in ca. 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

 

Die Algen und das Seegras in einem Mixer pulverisieren und zur Brühe geben, Knoblauchgranulat und den Zitronensaft hinzufügen und alles gut verrühren.

Die Auberginen in eine Schale geben und mit der Brühe übergiessen und min. 3 Stunden, besser aber über Nacht marinieren lassen.

 

Für den Teig

  • 240g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 350ml Bier
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Blatt Nori-Algen
  • 1 EL Seegras
  • ca. 1 Liter Öl
  • noch etwas Mehl extra  

Die Algen und das Seegras erneut pulverisieren, mit den übrigen Zutaten (ausgenommen das Öl und Extramehl) in eine Schüssel geben und gut verrühren.

 

Die Auberginenscheiben aus der Marinade nehmen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Dann in den Teig geben und komplett damit überziehen, leicht abtropfen lassen.

Die Portion Extramehl auf einen Teller geben und die Auberginenscheibe mit dem überzogenen Teig im Mehl wälzen.

 

Das Öl in einen Topf geben und heiß werden lassen (Holz-Schaschlikspiess hineinhalten, steigen kleine Bläschen auf, ist es heiß genug), Auberginenscheibe hineingeben.

Den Teig golbbraun backen lassen, lieber auf kleinerer Temperatur, dafür länger, damit der Teig und die Aubergine innen auch schön durchgebacken ist.

 

Aus dem Fett nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

 

Für die Chips Kartoffeln in Spalten schneiden und im Fett frittieren, salzen und zusammen mit dem Fish servieren.