Heringshappen in Dillcreme


Für ca. 6 Portionen

  • 2 mittlere Auberginen
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 3 Bund Dill
  • 3-4 EL Mayonnaise
  • 500g-600g Naturjoghurt, zuckerfrei
  • Salz
  • Wakamealgen, ca. 1 1/2 handvoll
  • Essig oder Zitronensaft

Die Auberginen mit einem Sparschäler schälen und der Länge nach in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Salzen und zwischen zwei Schneidebretter legen, ca. 30 Minuten zum Entwässern so stehen lassen, ggf. das Brett von oben noch etwas beschweren.

 

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

Den Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Das Joghurt mit der Mayonnaise verrühren und den Dill und die Zwiebelwürfel hinzugeben und gut verrühren.

Ca. 2 EL der Wakamealgen ebenfalls ganz fein hacken/schneiden und mit unterrühren.

 

Dann einen Topf mit etwa 2 Litern Wasser aufkochen lassen, 3-4 EL (ja Esslöffel!) Salz hineingeben und die restlichen Algen hinzufügen.

Kurz im sprudelnden Wasser ziehen lassen und dann die Auberginenscheiben für ca. 2-3 Minuten in das sprudelnde Wasser geben.

Wieder herausnehmen, kurz abkühlen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden und unter die Dillcreme rühren.


Von den gekochten Algen noch einige Stränge kleinschneide und mit unterrühren.

Mit etwas Essig und Salz-Algen-Sud abschmecken (löffelweise hinzugeben).


Min. 4-6 Stunden, am besten über Nacht durchziehen lassen.


Man kann hier den Dill auch einfach durch Apfelstücke und Gewürzgurken ersetzen und hat so einen klassischen Heringssalat á la Oma.